Sichtbare und unsichtbare Anteile des Menschen

Wir alle kennen unsere inneren Organe wie Leber, Nieren, Magen oder Lunge. Wir wissen auch mehr oder weniger, dass unsere Lebensgewohnheiten diese Organe beeinflussen oder auch schädigen können (wie z.B. Rauchen die Lunge, Missbrauch von Alkohol die Leber). Ganze Industriezweige leben gut davon, mögliche gesundheitliche Defizite zu „reparieren“ oder ein gesünderes Leben zu versprechen.

Auch sind uns unsere äußeren Körperextremitäten durchaus vertraut. Gemeint sind hier z. B. unsere Schultern, Arme, Hände, Beine oder auch Füße.

Wir können uns ein Leben ohne diese überhaupt nicht vorstellen und erkennen und schätzen ihr perfektes Funktionieren meist erst dann, wenn sie ausfallen oder Ruhe brauchen (wie z. B. nach einem Knochenbruch).

Doch wie schaut es mit unseren (inneren) Seelenanteilen aus? Wissen wir wirklich, was uns und unserer Seele guttut und was ihr schadet? Welche Rolle spielen Lebensfreude, Vitalität, Mitgefühl, Liebe und Eigenliebe, Herzenswärme, Ur-Vertrauen, Glück oder auch Hingabe in unserem Alltag? Wir können im Außen durchaus erfolgreich sein und uns dennoch innerlich mies und schlecht fühlen. Denn erst, wenn sich unsere inneren Wesensanteile in Harmonie und Einklang mit unserem äußeren Wirken befinden, fühlen wir uns wohl, sind wir in unserer Mitte. Das Äußere können wir sehen, begreifen und auch (be)werten, das Innere jedoch, das sehen wir nicht. Aber wir fühlen es, in jedem Augenblick unseres Lebens.

Denn ist immer vorhanden, auch wenn wir es verdrängen, nicht wahrhaben wollen oder in den Schatten stellen.

Apropos Schatten

Innere Wesensanteile, die wir nicht leben, führen ein Schattendasein, denn wir sehen sie nicht, ja, oft genug ignorieren wir sie. Ihre einzige Chance, sich nachhaltig bemerkbar zu machen, ist durch Verstimmung, Blockade oder schlimmstenfalls Krankheit.Wie können wir uns nun diese inneren (seelischen) Wesensanteile vorstellen? Der Schweizer Psychologe und Philosoph C.G. Jung (1875-1961) bezeichnet diese universell gültigen und überpersönlichen Faktoren als zeitlose Archetypen. Diese Schicht wirkt als das „kollektiv Unbewusste“, sozusagen wie Instinkte des Menschen, die in allen Kulturkreisen nachzuweisen sind. Wir können uns und unser Leben besser verstehen, wenn wir in Resonanz gehen zu diesen unbewussten Anteilen.

Wir können unser Bewusstsein erweitern und unser Wohlbefinden steigern, indem wir uns für das Kräftespiel sensibilisieren, welches der jeweilige Archetyp in uns symbolisiert.

Diese tragen den Namen von Planeten und verkörpern im Einzelnen folgende symbolischen Merkmale unseres Seelenmusters:

Sonne

SONNE

Charisma, Ausdruckskraft, Herzenswärme, pralles Leben, Vitalität, Lebensfreude

Merkur

MERKUR

Leichtigkeit des Seins, Kommunikation, Austausch, soziale Kompetenz, vernünftiges Handeln, Interaktion, Interaktion, Lernfähigkeit

Venus

VENUS

Harmonie, Genuss, liebevolle Achtsamkeit, Kraft der (Eigen)-Liebe, Sinnlichkeit, Vertrauen, Eigenverantwortung

Mond

MOND

Seele, Gefühl, Intuition, emotionaler Haushalt, Nestwärme, Empfindsamkeit, seelische Verwurzelung

Mars

MARS

Kraft des Frühlings, Aufbruch, Neubeginn, Willenskraft, Durchsetzungsvermögen, Eroberergeist, Aktivität

Jupiter

JUPITER

Sinnhaftigkeit des Lebens, Religio, ideelle Werte und Potenziale, Ur-Vertrauen in die Schöpfung, innere Weisheit, Glück

Saturn

SATURN

Klarheit, Ausdauer, Struktur, Ordnung, Unterscheiden von Wesentlichem und Unwesentlichem,  gesunder Menschenverstand

Uranus

URANUS

Umpolung, Neue-Wege-Gehen, Entdeckerdrang, Wille zur Freiheit, gegenseitige Toleranz, Originalität, Idealismus

Neptun

NEPTUN

Spiritualität, Unendlichkeit des Kosmos, Loslassen in Demut, Mitgefühl, „Dein Wille geschehe“, Hingabe

Pluto

PLUTO

Transformation, Metamorphose, Mut zur Veränderung, tiefe Selbsterkenntnis, Reifung, Entwicklung

Der Tuner von Cosmic Lights Balancing erkennt in seiner Messung nun exakt, wie es energetisch um jeden einzelnen inneren Seelenanteil des Klienten/Patienten bestellt ist.

Cosmic Lights Tuner

Im vorliegenden Beispiel können wir folgenden Energielevel pro Seelenanteil ablesen (von möglichen 100%):

Mithilfe dieser übersichtlichen Auswertung kann nun mit der hilfreichen Bewusstwerdung der individuellen Seelenanteile begonnen werden.

Ziel

Was uns BEWUSST ist, kann sich nicht mehr im dunklen UNBEWUSSTEN verstecken und unseren gesunden Lebensfluss behindern oder gar verstopfen. BEWUSSTES SEIN dagegen wirkt einer dauerhaften Unterversorgung entgegen.

Weiterer Ablauf des Balancings

Zuallererst beleuchten wir nun den Seelenanteil mit dem geringsten Energie-Anteil von allen zehn gemessenen, bei der vorliegenden Messung demnach NEPTUN (mit lediglich 3%).

Zur Bewusstwerdung lassen wir Klienten/Patienten den entsprechenden Archetyp lesen (entweder direkt auf dem Display des Tuners oder in einem farbigen Ausdruck der 28-seitigen Gesamtauswertung.

Als Beispiel wählen wir hier exemplarisch die NEPTUN:

Körperliche Ebene:
Die Neptun-Energie unterstützt auf körperlicher Ebene das Loslassen und die Reinigung (durch Meridiane und des Lymphsystems), was zu einer Aufrechterhaltung des energetischen Gleichgewichtes beitragen hilft (zwischen Yin und Yang-Anteilen). Sie schafft die Verbindung zwischen unserem „unteren“ animalischen, körperlichen Anteil mit „oben“. Auf diese Weise eröffnet sie uns neue Horizonte, macht uns weiter und führt uns aus der Enge (Angst, lat. angustus= eng).

Seelische Ebene:
Die Energie des Neptuns hilft bei der Aufdeckung aller Arten von Verschleierung, der Selbstbetruges und der Lüge. Sie balanciert die Gratwanderung zwischen Sehnsucht und Sucht und führt uns in unsere wahren Träume und Visionen, aktiviert unsere Kreativität, die Inspiration und unsere Phantasie. Defizit und Mangel an Eigenliebe und Eigenverantwortung können als solche entlarvt und somit bearbeitet werden.

Geistige Ebene:
Der Beginn des Neptun-Fische-Zeitalters war geprägt von den Religionsstiftern wie Buddha oder Jesus Christus, der stellvertretend das Leid der ganzen Welt auf sich nimmt, indem er am Kreuz stirbt. Aus erlösten Fische-Charakteren spricht die  Qualität der allumfassenden Liebe, selbstlos und altruistisch. Ego-Strukturen werden losgelassen in der Sicherheit, dass es keinerlei Sicherheit gibt. Es ist die Hingabe an ein höheres Leben, die Sehnsucht nach göttlicher Vollkommenheit in Demut, die bei der Neptun-Energie mit uns in Resonanz geht.

Körperliche Zuordnung: Zehen, Füße, Fußgewölbe, „Ätherkörper“ des Menschen

Organe und Drüsen: Zirbeldrüse

Krankheitsdispositionen: sämtliche Suchtkrankheiten (vor allem Alkohol und Drogenmissbrauch), alle Fußleiden, Delirium, Wahnvorstellungen, Halluzinationen, Auflösungstendenzen (Alzheimer, Demenz)

Nächste Schritte der Bewusstwerdung

1. Die Klientin/der Klient liest zunächst die detaillierten Ausführungen zum Archetyp mit dem geringsten Energielevel (in diesem Falle NEPTUN).  Spezielle Fragestellungen zu diesem Wesensanteil führen zusätzlich in Resonanz:

  • Wann und wobei wurde ich in jüngster Vergangenheit emotional berührt?
  • Fühle ich mich immer öfter in einem Hamsterkäfig, in dem ich mich bis zur Erschöpfung abstrampeln muss?
  • Muss ich immer mehr arbeiten und leisten, um meinen derzeitigen Lebensstandard auch in Zukunft zu halten!
  • Wie oft gehe ich die Natur und lausche den Elementen?
  • Wäge ich Informationen, die auf mich einprasseln, auf ihre Wirkung ab oder fühle ich mich denen hilflos ausgeliefert.
  • Habe ich schon mal darüber nachgedacht, bedürftigen Menschen in caritativen Einrichtungen ehrenamtlich zu helfen?
  • Habe ich das latente Gefühl, langsam aber sicher abzustumpfen?
  • Wo ist der Ort, der mir selbst die notwendige Nestwärme für mich und mein Leben gibt?
  • Blicke ich mit Optimismus ist meine Zukunft oder mit Angst, Misstrauen und Pessimismus?

Der Sinn dieser Lektüre liegt primär in der Bewusstwerdung, denn diese kann die Selbstheilungskräfte des Menschen im bewussten Sein aktivieren.

2. Nun erhält die Klientin/der Klient punktgenau exakt die zuvor gemessene Dosis an Wellenlängen pro Archetyp, um ihr/ihm dabei helfen, in seine Kraft zu gelangen.

2. Die gesamte gemessene Schwingungsfrequenz kann zudem auf ein Trägermaterial nach Wahl übertragen werden (z. B. Spray, Globuli, Wasser etc.)

3. Nach erfolgter Harmonisierung wird eine Nachmessung (siehe Abbildung) durchgeführt und die Veränderung der Werte besprochen.

Cosmic Lights Tuner

Die gesamte Auswertung umfasst 28 DIN A 4-Seiten. Diese wertvolle Dokumentation wird der Klientin/dem Klienten per Ausdruck bzw. E-Mail zur Verfügung gestellt. Dadurch kann sich jede/r in Ruhe mit seinen gemessenen mit seinen Thematiken befassen und seine Bewusstheit dadurch vertiefen.

Unsere Empfehlung ist ein Mess-Zyklus von 28 Tagen mit wöchentlichen Terminen.

Videos auf YouTube

Der Tuner von COSMIC LIGHTS BALANCING
Informationen auf Trägermaterial aufschwingen

Der Tuner von COSMIC LIGHTS BALANCING in der Kurzinfo

Wir wissen heute eine ganze Menge über den Einfluss von Frequenzen auf Lebewesen und auf deren Wohlbefinden und Psyche. Vor allem die aktuellen Forschungen der Epigenetik (Zellbiologie) belegen: Wir sind nicht Opfer unserer Erbanlagen, sondern Mitschöpfer in jedem Augenblick unseres Lebens.

Dabei gilt: Ungesunde Schwingungen machen uns auf Dauer krank, dagegen fördern heilsame unsere Gesundheit.

Cosmic Lights Tuner

Dieser Tuner misst (prozentual) punktgenau, wie viel und welche Frequenz(en) in welchem Bereich ihres Körpers fließt. So werden persönliche Resonanzen und Defizite augenblicklich sichtbar und können in der Folge punktgenau durch die „stimmige“ Schwingung (Wellenlänge) harmonisiert werden. Die verwendeten Schwingungen entsprechen unseren archetypischen Wesensanteilen, sie basieren auf den erforschten Planetenfrequenzen (nach Hans Cousto) und bilden in ihrer Gesamtheit den (kosmischen) Menschen ab. Sämtliche all-umfassenden Körperbereiche werden im Tuner mit ihren jeweiligen Kennzeichnungen exakt erklärt, wie auch die seelische und geistige Ebene möglicher Blockaden.

Hinweis: Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, deren medizinische und sonstige Bedeutung in den Cosmic-Lights-Systemen und deren Anwendungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an.

Zum Shop